PRETTY CLOSE ist der Titel der Foto- Ausstellung von Sven Hoffmann.

PRETTY CLOSE meint: PRETTY CLOSE to the limit und das trifft sein Werk auf den Punkt. Sven Hoffmann ist immer ganz nah am Mensch. Jedes einzelne Foto geht unter die Haut.

Billy Idol Backstage, das bis zum äussersten verzerrte Gesicht eines Wrestlers, Formel1-Mechaniker unter Strom beim Boxenstopp, die Marathonläuferin überwältigt, Rockmusiker in absoluter Ekstase: Menschen am Limit prägen Sven Hoffmanns Fotografien.

Man erlebt die Protagonisten in ihrer Verletzlichkeit und Größe als Helden ihrer eigenen Welt. So wohnt den Fotos trotz harter Kontraste eine große Wärme inne und eine tiefe Empathie.

Mit seinem klaren Blick für den Moment hat Sven Hoffmann die Gabe, vom Rockkonzert zum Massai in Tansania wechseln zu können – immer mit seiner ihm eigenen fotografischen Handschrift, die PRETTY CLOSE to the limit ist.

Sven Hoffmann gründete vor 15 Jahren seine eigene Werbefilmproduktion V8.
Für große Brands wie Under Armour, Beats by Dre, Samsung, MTV, Sony und Nike macht er das, was er am Besten kann: Menschen ganz nah heranzuholen an das Objektiv und in dem Fall die Geschichte des Brands visuell zu erzählen.

Er dreht langformatige Musikdokumentationen, begleitet dabei Bands wie Billy Idol, Queens of the Stone Age, Freundeskreis, Iggy and the Stooges und The Bosshoss auf ihren Touren.

Seine Fotos entstehen meist in den privaten Momenten ganz nah an den Künstlern und Menschen auf seinen Reisen in mehr als 50 Ländern.

Sven Hoffmann lebt und arbeitet in Berlin und zeigt erstmals eine sehr private Auswahl seiner Bilder

Art at Berlin hat ein cooles 360 4k Video produziert, das Euch durch die Ausstellung führt. Im Interview mit Radio1-Moderator Knut Elstermann erzählt Sven Hoffmann aus seiner täglichen Arbeit ganz nahm am Menschen: